Symbol für Dreifach-A-Konformität, W3C-WAI Web Content Accessibility Guidelines 1.0
Barrierefrei nach
BITV

Stellenangebote

Projektassistenz (m/w/d)

mit 8 Wochenstunden auf 450-Euro-Basis

 

Die gewerkschaftsnahe Stiftung Soziale Gesellschaft – Nachhaltige Entwicklung führt das Projekt „Arbeitsrechte und arbeitsbezogener Diskriminierungsschutz – Sensibilisierung in Deutsch- und Integrationskursen“ durch, das von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes gefördert wird. Hier suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Projektassistenz für unser Büro in München.

 

In diesem Projekt werden im Laufe des Jahres 2020 Teamer*innen ausgebildet. Sie werden an verschiedenen Standorten Deutschlands auf Honorarbasis in Deutsch- und Integrationskurse über Arbeitsrechte und den gesetzlichen Diskriminierungsschutz in einfacher Sprache aufzuklären. Des Weiteren sollen die Teamer*innen dort auch Anlaufstellen nennen, die vor Ort für Ratsuchende in arbeitsbezogenen Fragen erreichbar sind und bei Bedarf vermitteln.

 

Das Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit der Informations- und Beratungsstelle für migrantische Beschäftigte in der bayerischen Bauwirtschaft durchgeführt, die selbst bei der Stiftung angesiedelt ist und in mehreren Sprachen berät. Weitere Kooperationspartner sind der Europäische Verein für Wanderarbeiterfragen und das Projekt MigrAktiv von AGABY.

 

Aufgabengebiet:

• Erstellen der Materialien für die Kursbesuche nach inhaltlichen Vorgaben der Projektkoordination.

• Allgemeine Verwaltungstätigkeiten.

• Unterstützung bei der Internetrecherche von Anlaufstellen für Ratsuchende in verschiedenen Regionen Deutschlands

• Unterstützung bei der Begleitung der Teamer*innen oder der Ratsuchenden, Dokumentation der Unterrichtsbesuche und Fallgeschichten

• Unterstützung bei der Organisation von Schulungsveranstaltungen und Vernetzungstreffen

• Kontaktaufnahme zu Sprachschulen

 

Unsere Anforderungen an Sie:

• Versierter Umgang mit MS-Office, Layout- und Grafikprogrammen

• Parteiliche Haltung und Sensibilität gegenüber Diskriminierung

• Kontaktfreudigkeit

 

Wünschenswert sind:

• Gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

• Allgemeines Verständnis von Spracherwerb, insbesondere Deutsch als Fremdsprache.

• Grundkenntnisse im Arbeitsrecht, im Diskriminierungsschutz und im Aufenthaltsrecht

 

Der Arbeitsort ist München. Die Anstellung ist auf die Laufzeit des Projekts bis zum 31.12.2020 befristet. Bitte lassen Sie uns Ihre Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (Anschreiben max. 1 Seite) per Mail an beratung.muenchen@ssgne.de zukommen. Im Bewerbungsverfahren werden Menschen mit Einschränkungen bevorzugt behandelt. Wir begrüßen die Bewerbung von Frauen und Menschen mit Migrationshintergrund ausdrücklich. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 17.01.2020. Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich in der letzten Januarwoche stattfinden.

Telefonische Rückfragen richten Sie bitte an Marina Mayer, +49 (0)89 530 790 58

 



deutsch  englisch  französisch  spanisch  schwedisch  bosnisch  vietnamesisch
Eine Stiftung der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt